Archiv für den Monat Juni 2012

Helden der Kindheit

Standard

Hi ho!

Erinnern wir uns nicht alle gerne an unsere Kindheit? War es nicht eine traumhafte Zeit? Wir wurden begleitet von so vielen tollen Dingen, die es heute nicht mehr gibt. Unter Anderem von unseren ganz persönlichen Kindheitshelden.
Da wurde sonntags Michel geschaut…der süße Frechdachs aus Lönneberga. War er nicht drollig? Am Liebsten hatte ich die Folge mit den Schweinen, die die Kirschen futtern und die, wo Ida am Fahnenmast hochgezogen wird. Astrid Lindgren hatte sowieso ein Gespür für wahre Klassiker!
Auch gab es da Käpt’n Blaubär mit Hein Blöd, die Sendung mit der Maus und Löwenzahn…Peter Lustig mochte angeblich keine Kinder, kann ich mir nicht vorstellen.
Ach, Fred Feuerstein gabs ja auch noch! Und die Dinos! Und die Schlümpfe! Ich könnte noch ewig so weiter machen, aber dann bin ich ja morgen noch beschäftigt. Ich finde, die Helden meiner Kindheit haben mir (zumindest teilweise) noch Werte vermittelt. Das sehe ich heute nicht mehr so…leider…

Wer waren eure Kindheitshelden?

Advertisements

Das war die EM

Standard

Guten Morgen ihr Lieben!

Erstmal sorry, gestern gabs keinen Blog, ich hatte einfach zu viel um die Ohren…

Das war Sie also, die EM…Zumindest für uns! Ich möchte gar nicht meckern oder weinen oder über das Spiel sprechen, sondern mich eher auf die nächsten großen Spiele freuen. Ist es nicht immer wieder toll diese Stimmung? Ich liebe Public Viewings und wenn man gewinnt, liebe ich die Staus in der Stadt, weil alle ÜBERALL feiern. Solche Spiele bedeuten immer unglaublich viel Spaß und natürlich verdammt viele Einnahmen für den Einzelhandel 😀 Überall geschmückte Autos und Balkone. Einfach toll! Und ich freue mich schon auf die wm in 2 Jahren, da geht es wieder von vorne los.
Wir haben dieses Jahr schöne Spiele erlebt, Fußballer in Bestform, unfaire Fouls, doofe Schiris und letztendlich auch die leider verdiente Niederlage. Trotzdem DANKE für die tollen Wochen!
In diesem Sinne wünsche ich den Spaniern viel Glück im Finale! Und ich werde jetzt mein Auto von seiner Last befreien 😉

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Standard

Howdie Partner!

Heute mal meine Meinung zum Film „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“. Zumindest die Gamer unter uns sollten den Film kennen.

Im Film geht es um Scott, der sich unsterblich in Ramona Flowers verliebt, während er allerdings noch in einer Beziehung mit einer Anderen steckt. Um Ramona für sich zu gewinnen, muss er ihre 7 teuflischen Exlover besiegen. Das ist die Story 😀
Der Film ist meiner Meinung nach einfach nur cool, ich habe nichts daran auszusetzen. Er ist witzig, manchmal etwas dümmlich naiv, aber absolut sehenswert, wenn man so etwas mag! Besonders Videospielfans werden ständig AHAAA-Momente erleben. So war ich schon von Anfang an gefesselt, als ich Melodien aus The legend of Zelda hörte.
Die Charaktere sind allesamt ziemlich gut umgesetzt. Auch der Soundtrack ist durchaus hörbar.
Man sollte noch sagen, dass „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ eine Comic-Verfilmung ist.
Also im Großen und Ganzen ein sehr empfehlenswerter Film für Gamer, Comicfans und Leute, die gerne auch mal über plumpen Teeniehumor lachen.

Schwör mal!?

Standard

Hey ihr crazy motherfuckaaaazz!

Oops…was is da denn passiert? Da ist wohl das Straßenkind mit mir durchgegangen. Du schöne, deutsche Sprache, wo gehst du hin? Ich hasse deine Grammatik, die ganzen Ausnahmen und eigentlich alles an dir und doch tut es weh, dass du mich verlässt.
Worauf ich ansprechen will, ist diese Ghetto-Asi-Sprache, die immer mehr „eingebürgert“ wird. Ich krieg ne Macke, wenn ich an der Tanke stehe und neben mir steht so’n Jüngling (selbst erst knapp 22 bin…LOL) mit nem dickem Benz (wie macht er das) und brüllt seinen „Kollegen“ an: „Ey Bruder! Mascht ma des Ding da auf, da is’n Hunni, Alter! Gib ma!“ Würg, kotz…da werden Deutschlehrer ausgebildet, über Jahre, und dann reden die trotzdem so? Was is denn da los? Klar, ich benutz auch so meine „coolen“ Wörter, aber ich behaupte mal, ich kann ein ch von einem sch unterscheiden.
Und das Schlimme ist, diese Sprache zieht sich durch alle Schichten. Früher dachte ich, das wäre nur Sonderschülern erlaubt, so zu sprechen. Heute sehe ich Abiturienten, die reden wie die letzten Hinterweltler! Können die nicht was Sinnvolleres mit ihrer Intelligenz anstellen, als Fremdsprachen zu lernen, die schlichtweg keine sind?
Unsere schöne Sprache geht also wegen ein paar doofen Teenies drauf…danke dafür! Fragt sich nur, wann wir soweit sind, dass der Duden komplett umgeschrieben wird und Wörter wie LAN oder ALTER als akzeptable Form des Ansprechens anerkannt sind…

Ich diskriminiere dich!

Standard

Hey!

Ich habe soeben einen Bericht gelesen über die Sprache des HipHop und ob es gerechtfertigt ist, Minderheiten zu beleidigen. Erstmal finde ich, es ist schon eine Diskriminierung an sich, bestimmte Menschen zu Minderheiten zu erklären. Ich dachte immer, schon unser Grundgesetz besagt, dass jeder Mensch gleich ist?! Muss ich wohl irgendwas falsch verstanden haben…
Aber wo fängt Diskriminierung denn überhaupt an? Ist nicht fast jede Beleidigung schon eine Diskriminierung? Wenn ich jemanden mit Blödmann beleidige, unterstelle ich ihm, dass er nix in der Birne hat…stecke ihn also in die Schublade der Minderheit der „Lernbehinderten“. Also habe ich diese Person diskriminiert. Ist das jetzt okay? Nö, aber es beschwert sich auch keiner darüber!  Aber wenn ich jemanden als Schwuchtel bezeichne, sollte man mich am besten erschießen oder was? Wo also fängt dann die Diskriminierung an? Wie schmal ist also der Grad zwischen der Beleidigung und Diskriminierung? Und wann fühlen sich andere gleich mit angegriffen, obwohl ich sie ja eigentlich gar nicht meinte? Darf man also nur was gegen die kleine Minderheit sagen (ich hasse diese Bezeichnung) und die große Minderheit muss mit allen Mitteln geschützt werden?
Vielleicht mal was zum Nachdenken…und by the way…in der Musik, vorallem im HipHop, ist derbe Sprache Stilmittel…längst nicht jeder Zappelphilipp (oops…Diskriminierung?) meint die Texte privat so, wie er sie auf der Bühne ins Mikro brüllt 😉

Dr. Google – sterbenskrank mit einem Klick!

Standard

Servus Leute!

Was macht Otto-Normal-Bürger, wenn er das Gefühl hat, etwas stimmt mit ihm nicht? Er geht zum Arzt…zumindest sollte man das meinen. Aber warum 10 € Praxisgebühr bezahlen, wenn auch das Internet Antworten parat hält? Gibt man zum Beispiel bei google ein: „Bauchschmerzen links“ bekommt man gleich gefühlte 3 Milliarden Diagnosen, die eh keiner deuten kann, weil keiner medinizerisch spricht. Das fängt dann also irgendwo bei ’nem quer hängendem Furz an, geht über Darmentzündungen bis zu Krebs. Der „Patient“ vor dem Bildschirm malt sich seine Beerdigung aus, schreibt sein Testament und sucht ein gutes Hospiz in seiner Nähe…natürlich ohne auch nur einen Gedanken an die Linsensuppe von Mutti zu verschwenden, die es zu Mittag gab…Kleinvieh macht eben auch Mist!
Viel schlimmer ist es aber, wenn man eine medizinisch korrekt ausgedrückte Diagnose hat, die man nicht versteht. Aber Google weiß zum Glück ja alles. Also tippt man drauf los…oh, diese Krankheit ist aber vielfältig. Kann heißen, man hat einfach öfter Kopfschmerzen oder das Hirn platzt mit nem lautem Knall…klar, Nummer 2 klingt für den Betroffenen viel plausibler!

In diesem Sinne: Dank Google werden wir alle eines Tages auf grauenvolle Art dahingerafft…so und wer behauptet jetzt, Medizin müsse man studieren?

Die Sache mit der Garantie…

Standard

Guten Morgen!

Ich fass es nicht, jetzt muss ich meinen Blog mit dem Handy tippen, wird dementsprechend etwas kürzer ausfallen.

Gestern Abend sitz ich also am Laptop und daddel ein bisschen rum…dann dieser ekelhafte Gestank…oh Katze, wer hat dir jetzt wieder zu viele Leckerlis gegeben? Nö, irgendwie wars nicht die Katze, die gestunken hat. Naja, erstmal nix weiter draus gemacht…eine gute Stunde später die Meldung, dass mein Lappi keinen Saft mehr hat. Hä? Steckt doch an der Dose? Aha! Da liegt das Problem! Netzteil durchgeschmort! Ganz großes Kino…ich mach mich auf die Suche nach dem Garantieschein und siehe da…frisch abgelaufen! Was soll das? Wieso werden Geräte heute so hergestellt, dass sie nur eine einzige Garantie geben? Nämlich das schnelle Ableben der Geräte nach der Garantie! Und dann verlangen die Hersteller eine absolut freche Summe für Ersatzteile! 60 Tacken für ein KABEL o.O Ich suche bei amazon danach, 20 Euro…nicht original, aber laut Bewertung passend und tut seinen Zweck.
Ähnliches ist mir mit meinem Fernsehr passiert…nach 2 Jahren war der hinüber und machte, was er wollte. Deshalb gibt’s bei mir auch wieder Röhre! Der ist mir jetzt schon 12 Jahre treu und bis auf die fehlende Fernbedienung ist alles dran.
Ich dachte immer MADE IN GERMANY stünde für langlebige Qualität, die man sonst nirgends bekommt. Pustekuchen! Zumindest scheinen diese Zeiten vorbei zu sein, heute kann ich genausogut die Produkte aus Taiwan nehmen, die um die Hälfte billiger sind, dann ärgere ich mich nach 2 Jahren nicht so sehr, wenn mal wieder was hinüber ist.