Archiv für den Monat Juli 2012

Die Zeit

Standard

Tagchen 🙂

Es ist schon der Wahnsinn, wie sehr wir heute von der Zeit kontrolliert werden. Nichts geht ohne Uhren, ohne Termine und vorallem ohne Hektik. Stellt man sich an einen Bahnhof sieht man Leute rennen und auf die Uhren schauen, immer in der Angst, ihren Anschluss und somit den nächsten Termin zu verpassen.

Niemand hat wirklich Zeit für sich selbst, zumindest lässt sie sich nicht messen. Vorbei die Zeiten, wo man aufstand, wenn der Hahn krähte und wach blieb, bis der Mond am Himmel stand. Eine innere Uhr gibt es ja eigentlich gar nicht mehr.

Wie würden wir unseren Tag wohl verbringen, oder besser gesagt, überleben, wenn wir mal alle Uhren abschalten würden und die Kalender wegwerfen würden? Das gäbe wohl erstmal das größte Verkehrschaos unserer Zeit, weil jeder seine Busse verpasst…obwohl, Moment…woher weiß denn der Busfahrer, wann der überhaupt losfahren muss? Eigentlich ist es uns unmöglich, auf Uhren und Kalender zu verzichten, wir sind darauf angewiesen. Aber interessant ist die Vorstellung ja schon irgendwie.

Was denkt ihr? Kann man auf Uhren verzichten? Wenn ja, wie lange und vorallem, wie orientiert man sich dann? Und wie zum Teufel haben die Leute sich früher an der Sonne orientiert? Für mich geht die entweder auf oder unter, feddich 😀

Liebe für alle ♥

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Advertisements

Aufbruchstimmung

Standard

Guten Morgen ihr lieben Leser 🙂

Da ist er dieser Tag, der Tag, wo alles wieder normal wird. Der Tag der Abreise. Eigentlich bin ich schon recht froh, wieder heim zu kommen…andererseits könnte ich gut und gerne noch 3 Wochen hier bleiben.
Schon am Frühstůckstisch, wo ich gerade sitze, ist die Stimmung auch einfach anders diesen Morgen. So ruhig…genau so, wie ich ihn am Liebsten jeden Morgen erlebt hätte. Ich bin völlig übermüdet, habe mir gerade 4 Löffel Zucker in Kaffee getan, weil ich vergaß, dass schon zwei drin waren. Scheusslich, aus Höflichkeit trinke ich ihn trotzdem…

Ist das eigentlich nur so’n Frauending oder kennen auch die Männer das Problem mit zu wenig Platz im Koffer? Bin mit möglichst wenig Zeug hergekommen, jetzt geht der Koffer nur noch mit Gewalt zu und ich brauchte einen extra Rucksack und eine groooße Handtasche…was ein Stress…hab ich alles? Nix vergessen? Echt nicht? Dann muss ja jetzt nur noch die deutsche Bahn pünktlich kommen…

Ich komme pünktlich…zu dem Schluss: ICH BRAUCHE URLAUB!

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Die Sucht meines Lebens

Standard

Na Servus!

Man kann ja nach so ziemlich allem süchtig sein. Und es gibt schon recht komische Süchte. Auch welche, die ein Arzt nicht als Sucht bezeichnen würde. Sorry, aber ich kenne ein Mädchen, die seit Jahren mindestens 3 Labellos dabei hat und diese auch alle 15 Minuten auf die Lippen schmiert. Ihr Verhalten, krankhaft, daher nach meiner Meinung eine Sucht…by the way, man will sie nicht erleben, wenn sie mal die Labellos vergisst 😀

Koks, Alkohol, Zigaretten, das war alles gestern. Danach kann ja echt jeder süchtig sein…ich selbst habe einen leichten Tick, was Haarreifen betrifft…dürfte so um die 50-60 Stück besitzen und kaufe trotzdem immer mehr…ich kann da nicht dran vorbei gehen. Ich ohne Haarreif? Undenkbar! Ihr geht doch auch nicht ohne Hose aus dem Haus! Ohne Haarreif bin ich nackt…ich trage sie sogar zuhause zum JoggingAnzug. Natürlich immer farblich abgestimmt.

Und wie ist das bei euch? Habt ihr auch so eure kleinen Süchte oder seid ihr unabhängig von Allem?

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Kleiner Urlaubsgruß

Standard

image

Hi ihr’s! Nur die kurze Meldung, dass ich noch lebe 🙂 Der Urlaub ist wie jedes Jahr super schön, das Wetter ist auf meiner Seite, das Essen is lecker. Mehr Standard-Floskeln fallen mir nicht ein 😀 Euch noch schöne Sommertage, am Wochenende soll’s ja schon wieder vorbei sein 😦 Liebe für alle

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Wir-Beziehungen

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Es gibt ja so viele Arten von Beziehungen. Und ich gönne ja auch jedem sein Glück…aber da gibt es diese „Wir-Pärchen“! Das sind die, die nichts alleine machen. Manchmal frage ich mich, ob die auch gemeinsam auf’s Klo gehen. Ewig hängen die aufeinander. Habe eine Freundin, die genau so eine Beziehung führt…“WIR sind heute bei seinen Eltern eingeladen“ Falsch! Eigentlich ist nur er eingeladen und sie das notwendige Übel, damit Mutti ihren Sohn mal wieder sieht. Die machen alles zusammen, Freiheit ist, wenn man zu Mittag zwei verschiedene Pizzen im Ofen hat! Keiner geht alleine zum Arzt, niemand kauft alleine ein und auch zum Postkasten geht man gefälligst gemeinsam!

Das große Problem sehe ich da in Sachen Eifersucht. Ich glaube, Menschen in solchen Beziehungen fehlt es an Selbstbewusstsein und Vertrauen dem Anderen gegenüber. Wen sowas glücklich macht, bitteschön. Unschön wird es aber gerne für Freunde…da lebt sich einiges auseinander, gerade wenn man den Klammeraffen nicht leiden kann.

Wie seht ihr das? Wie viel Nähe verträgt eine Beziehung?

Schwindelerregend – nie im Leben Dachdecker

Standard

Servus!

Ach ja, Urlaub ist doch schon was Tolles…wenn man ihn hätte! Ich bin umzingelt von Kindern und daher schon fast dankbar, wenn ich irgendwo um Hilfe gebeten werde. So wie gestern…Aufgabe: Irgend so eine Folie über das Dach eines Hauses ziehen. Na klar helf ich da, bin ja groß und stark!

Steht man dann vor diesen alten Gerüsten, die nicht vom Fachmann dem unebenen Boden angepasst wurden, da wirds einem schon anders. Kurzer Blick zu den Kindern…Nein, ich geh da rauf! Oben angekommen hätte ich gerne meine Hautfarbe gesehen, die sich vom üblichem weiß wohl zu Kalkstein verfärbt hat. Langsam wie eine schnecke schleiche ich das Gerüst entlang…boah is das hoch…und wieso hab ich eigentlich noch nie an so Dinge wie eine Lebensversicherung gedacht? Okay, absurd, weil brauch ich nich…

Unglaublich, wie sehr man sich über Kinder freut, wenn man da wieder runter kommt…

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Gemeinschaftsprojekt II [Your Day]

Standard

Hallo ihr Lieben!

Kann ja nich angehen, dass ich so gar nichts von mir hören lasse im Urlaub 😀 Also nehme ich mal wieder an einem von FerdisBlog’s Projekten teil. Wer will, darf sich gerne anschließen 🙂 Diesmal: Your Day – der ganz normale Alltag…also wie man halt so seinen Tag verbringt. Ich nehme mir mal einen Donnerstag, denn bei mir ist jeder Tag anders 😀

Ich stehe irgendwann zwischen 7 und 9 auf. Derzeit kann ich das, weil ich erst ab August in der Ausbildung bin. Dann geht’s als Erstes aufs stille Örtchen für die morgendliche Damenhygiene 😀 Da bin ich dann etwa 30 Minuten beschäftigt mit eincremen, Haare waschen, Beisserchen schrubben. Danach gibts Frühstück…Kaffee und Kippe…aber bin ja wählerisch, es gibt Latte Macchiato aus meiner Senseo Latte Select in traumhaftem rot und da kommt dann noch „weiße Schokolade“-Sirup von Monin rein…jammi…dann gehts daran, die Blogs zu schreiben. Erst dann wird Haushalt gemacht, das geht so bis 13 Uhr, Spülmaschine füttern, Wäsche waschen…erstmal Mittagsschlaf…bis 16 Uhr. Dann gibts nochmal Kaffee, die Haare werden nebenbei gemacht und ein wenig Farbe ins Gesicht…um 16:45 verlasse ich das Haus, damit ich um 16:46 auf der Arbeit bin…und da hocke ich dann bis 22 Uhr rum und kassiere, nicht spannend, aber Geld wächst nicht auf Bäumen 😛 Danach noch bis etwa 0 Uhr Zelda spielen und dann ab inne heia…

So, das wars, hoffe, ihr hattet Spaß mit meinem Donnerstag und macht mal ruhig alle mit…und nicht vergessen, Ferdi zu verlinken 🙂

Liebe für alle

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!