Archiv für den Monat Januar 2013

ToDo-List of the week Pt. IV

Standard

Hallo ihr Lieben =)

Eigentlich hatte ich schon seit längerem vor, meine ToDo-Listen regelmäßig in abgespeckter Version zu veröfentlichen. Hä? Wieso abgespeckt? Na, glaubt ihr etwa, das waren bisher die kompletten, vollständigen Listen? Ähm…nein 😀 Ich hab ja auch noch Geheimnisse…trotz meines Blogs, meines facebooks und wo ich mich sonst noch so rumtreibe 😀 Naja…zurück zum Thema…hat ja bisher nicht ganz so regelmäßig geklappt, daher versuche ich es einfach nochmal. Vielleicht bekomme ich ja dieses Mal endlich vernünftig gebacken^^ Let’s go!

Aufräumen! Oh weh…mein Schreibtisch gleicht einer Müllhalde. Ich könnte wirklich langsam mal sämtlichem Ramsch dort verstauen, wo er hingehört…

Fingernägel aufhübschen! Ja, nachdem ich endlich mal wieder Gel im Haus hab, könnte ich mich darum auch mal kümmern…Plastiknägel sind halt immer noch geiler als meine Nervositäts-Knabber-Griffel^^

Mit Mutti essen gehen. Normalerweise lädt sie mich immer ein, aber jetzt bin ich mal dran! Chinese, Grieche oder Spanier ist die Frage!

Zutaten kaufen für den ultimativen Kuchen!!! Ja, meine Kindergartenfreundin hat bald Geburtstag und der Kuchen wird der OBERKNALLER! Fotos kommen auf jeden Fall 😉

Früher schlafen gehen…Die „Schlaflos-Phase“ dauert nun schon mehrere Wochen an…langsam wird es anstrengend…

Lernen, lernen, lernen! Es steht schon wieder eine Klausur an…und ich bin kein Profi darin, mir Formeln für Rentabilität zu merken 😀

Kleiderschrank aussortieren! Nehme ich mir mindestens 4mal im Jahr vor…diese Woche schaffe ich es wirklich!

Eine Massage bitte!!! Ja, ich brauche dringend einen Termin beim Masseur…ich bin so dermaßen verspannt, dass mir nach 2 Stunden stehen alles weh tut -.-*

Regenschirm kaufen. Tja, nachdem er den Löffel abgegeben hat…ach ja, dank meiner durchnässten Jeans hab ich ne „Nierenbeckenentzündung“ (heißt das so???? :D)

Kontaktlisten im Handy und Internet aufräumen. Alles raus, was mir nichts bedeutet…zu viele Handynummern, die keiner braucht, zu viele Namen, die ich nicht (mehr) kennen möchte!

Und mein ToDo für genau JETZT – ab ins Bett…23 Uhr isses gleich, ich bin todmüde, die Schmerztabletten wirken endlich, ich kann mal mein Glück versuchen^^

Advertisements

Durch den Monsun!

Standard

Guten Morgen 🙂

Nein, nein, das wird hier keine Hommage an Tokio Hotel. Gibt’s die eigentlich noch? 😀 Nein, vielmehr geht es um richtigen Regen…

Da bin ich gestern also auf dem Weg zur Arbeit. Schon ein bisschen genervt, weil vorher Berufsschule und so…steige aus der Straßenbahn aus. Der Regen wird stärker. Okay, wo ist mein Regenschirm? In dem Moment, als ich den Schirm aus der Tasche krame, kommt urplötzlich so ein Wasserfall vom Himmel. Wtf…was soll das? Der Schirm gibt sofort seine Dienste auf. Ich werde nass. Binnen Sekunden bin ich bis auf die Socken klitschnass. Na sehr schön…

Genervt, frierend und mit einem kaputten Regenschirm dabei stapfe ich Richtung Arbeit. Meine schlechte Laune kann man gar nicht verstehen…ach was, ich ja eigentlich auch nicht. Ich arbeite ja eigentlich ganz gerne in nassen Klamotten. Also beim Mitbewohner angerufen…ich brauche neue Sachen. Geht ja so nich 😀 Mitbewohner steht also eine Stunde später vor mir. Endlich neue Sachen! Is ja ein Traum!

Das viel größere Problem…ich stellte gestern Abend mit entsetzen fest, dass auch mein Handy was abbekommen hat. Wasser hinter dem Display. Na ganz prima. Mein geliebtes Handy. Ich könnte heulen…zumal ich kein Ersatzhandy besitze -.- Muss ich dann erstmal in Reparatur bringen…

Noch größeres Problem…ich kann nicht aufstehen. Ich hab Schmerzen. Chronologisch gesehen fing es scheiße an, jetzt bin ich bei mega-abfuck angekommen. Die kalte Jeans hat ihren Dienst getan. Meine Nieren sind eh recht empfindlich…dolle Wurst…

Zombie-Modus

Standard

Guten Morgen liebe Leser 🙂

Geht es eigentlich nur mir so, oder seht ihr morgens auch immer aus wie Zombies? Ich erschrecke mich ja jeden Morgen darüber. Da steht man auf – mit äußerst wenig Elan versteht sich…und dann schaut man in den Spiegel. Aaaaah! Wasn das? Ach, das bin ja nur ich…im halbschlafenden Zustand eben!

Die Wandlung zur vorzeigefähigen Barbie ist jeden Morgen eine komplexe Aufgabe. Schließlich will ich so wenig schminke wie nur möglich benutzen…is halt nicht gut für die Haut. 😀

Und wer hat eigentlich widerspenstige Haare erfunden? Wenn diese Wirrwarr auf dem Kopf nicht wäre, bräuchte ich morgens im Bad nur 5 Minuten. Leider habe ich bei einer Haarlänge ab Kinnlänge einfach IMMER mit riesengroßen Knoten zu kämpfen. Aua…

Naja, spätestens wenn ich das Haus verlasse, ist es alles halbwegs in Ordnung. Ich bretzel mich nicht auf…hab ich nicht nötig, ich muss und will niemandem gefallen. Doch der letzte Blick in den Spiegel vor dem Aufbruch sagt mir jedes Mal, dass ich dem Zombie-Modus wieder mal für 24 Stunden entkommen bin 😀

Endlich Blogs am PC! Und: Endlich DMC – kleiner Test

Standard

Hallo ihr Lieben =)

Ja Mensch, da isser der Computer. Nach leichten, anfänglichen Schwierigkeiten bezüglich dieses gottverdammten W-LANs habe ich es nun doch endlich geschafft, ins Internet zu kommen. Das war auch bitter nötig 😀 Wer will denn auch schon ewig viele Meter LAN-Kabel durch die Wohnung verlegen? Also ich persönlich nicht…die sind meistens gelb und gelb passt so gar nicht zu meiner Einrichtung 😀

Ich habe jetzt gut ein halbes Jahr lang meine Blogs mit dem Handy geschrieben. Nervig, aber man gewöhnt sich daran. Aber das hat jetzt ein Ende. Endlich kann ich ganz ungestört Videos verlinken, Fotos posten etc. pp. 😉 Ist schon irgendwie ganz cool…zumal ich einfach meinen alten Fernsehr als Bildschirm benutze und nicht mal eine Brille brauche, um meine Texte schreiben zu können. Auch das hat Vorteile.

Überhaupt nicht vorteilhaft ist der Zustand meines Computertisches. Hier stapelt sich derzeit so einiges…Verpackungen von irgendwelchen WLAN-Karten, Gamepads, Maus etc. Was man halt so braucht…nur die Verpackungen, die liegen halt immer noch hier. Neben dem Bildschirm habe ich natürlich ganz vorbildlich Fotos vom Sohnemann und vom Patenkind platziert. Soll ja auch halbwegs gemütlich sein. Weniger zu diesem idyllischem Bild passen die Bierflaschen davor…naja, es sind nicht soooo viele, 2 Stück an der Zahl. Hab halt frei, da darf’s beim Zocken auch schonmal ein Mädchenbier sein 😀 Und genau zu diesem Thema möchte ich jetzt eigentlich auch kommen…denn dank dem W-LAN war es mir auch endlich möglich, mein Spiel zu installieren: DMC! Und hier gibt’s mal meine kleine persönliche Einschätzung zum Spiel für die, die vielleicht an solchen Spielen interessiert sind 🙂

Gleich am 26., also einen Tag nach dem Release habe ich mir DMC gekauft…YEAAAAH! Erstes Problem: Steam! Ich persönlich habe eine Abneigung dagegen. Verstehe einfach nicht, wozu ich 40 Tacken bezahle, eine PC-DVD erhalte und dann TROTZDEM noch 8GB aus dem Internet herunterladen muss, um überhaupt spielen zu können. Ja, ein Freund von Steam bin ich wirklich nicht…aber gut, das wäre erstmal das erste Manko…Mehrere Wutausbrüche später konnte ich aber endlich loslegen…

Was direkt im Intro auffällt, ist die Musik. In diesem Fall von Combichrist, allerdings gibt’s während dem Spiel noch Dubstep von Noisia für die Lauscherchen. Die Musik ist stimmig…immer! Gefällt mir schonmal ganz gut, ist mir auch extrem wichtig. Die Schauplätze…AWESOME!!! Wirklich, es ist klasse inszeniert. Ich will gar nix von der Story erzählen, nur soviel: Es gibt „2 Welten“ – die Realität und der Limbus. Im Limbus reißen dann halt Böden auf, die Farben werden düster, alles steht quer. Und im Limbus passiert dann halt auch eine ganze Menge…da darf dann nach Lust und Laune gemetzelt werden. Positiver Faktor für mich: Es verliert nicht das „Spielerische“. Ich habe nicht das Gefühl, da irgendwas zu töten. Liegt aber vielleicht auch daran, dass man keine Menschen tötet…mag ich persönlich ja gar nicht 😀

Die Kämpfe selber: Klasse! Man hat eine Menge Kombinationsmöglichkeiten und eine große Auswahl an Waffen – und das schon nach recht kurzer Zeit. Aber hier muss ich tatsächlich einen Minuspunkt vergeben…ich spiele ja nunmal am PC. Empfehlungen zufolge soll man das Spiel mit einem XBOX-Controller spielen. Dafür war ich mir ehrlich gesagt zu geizig. Und so passierte es ständig, dass ich mir die Tasten belegte und mitten im Spiel sprang alles auf Werkseinstellung zurück – sehr unhandlich! Mit Tastatur spielen? Wer es kann, hat sicher Spaß daran. Ich selber verrenke mich so dermaßen daran, dass die Griffel wehtun 😀 Ich spiele derzeit trotzdem mit der Tastatur, da DMC zumindest mit meinem Gamepad nicht spielbar ist. Wie auch, wenn man alle 3 Minuten unterbrechen muss, um die Einstellungen wieder zu ändern?

Die Story…top! Ich habe bisher jeden Devil May Cry-Teil gespielt und keiner hat mich von der Story her so gefesselt und teilweise sogar berührt wie DMC. Da haben die Macher ganze Arbeit geleistet. Story ist mir immer sehr wichtig. Ich mag keine Spiele ohne Handlung. Hier bekommt man oft kleine Cutscenes zu sehen. Mal nur einige eindrucksvolle Sekunden, manchmal minutenlange Dialoge. Sehr, sehr schön.

Noch bin ich nicht durch mit dem Game, aber ich gehe davon aus, dass ich das in 3-4 Tagen nicht mehr behaupten kann 😀 In diesem Sinne: Einen schönen Abend euch noch! Mein Bett ruft nach mir, morgen ist Berufsschule angesagt… -.-*

Ich kann dich halt nicht leiden…

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Ja, alles etwas unregelmäßig im Moment. Is einfach zu viel los, da finde ich gar keine Zeit für meinen geliebten Blog. Daher auch nur mal wieder ein bisschen bla für zwischendurch 😉

Es ist sowohl Fluch als auch Segen, dass ich nicht auf den Mund gefallen bin. Ich spreche schneller, als ich denke – oft ein Fehler. Wer mich kennt, gibt mir dann einen kurzen Moment, um mich zu korrigieren. Wer nicht, der ist meistens ziemlich angepisst.

Obwohl es selten meine Absicht ist, schaffe ich es immer wieder Antipathie zu erzeugen. Ich kann damit eigentlich ganz gut leben, so halte ich mir Leute vom Hals, die nicht zu mir passen, nicht gut für mich sind oder mir im Weg stehen. Und so bekamen schon viele Leute zu hören, was man so eigentlich nicht sagt: „Ich kann dich halt nicht leiden“ Ich bin fremden Menschen gegenüber eigentlich immer misstrauisch und vertraue auf den ersten Eindruck. Bisher habe ich mich selten getäuscht…und trotzdem gibt es Menschen, denen die nonverbale Sprache nicht ausreicht. Man sendet ganz klar „Halt dich fern von mir“ und die Leute kommen einfach noch ein Stück näher…Naja, dann brauchen sie sich auch nicht wundern, wenn ich unhöflich werde…

Ich gehe jetzt zumindest erstmal ins Bett. Das Hirn ist nicht mehr ganz so leistungsfähig ^^ Gute Nacht 🙂

Experiment „widerstehen“ ist fehlgeschlagen!

Standard

Guten Morgen ihr Lieben!

Sonntag…Zeit für einen kleinen Zwischenstand. Den Nervenkrieg gegen die Familienkasse habe ich endlich gewonnen. Und ich hatte mir fest vorgenommen, nicht so viel Geld auszugeben…nur das Nötigste für meinen Computer kaufen, das wars…

Ähm…ja…fehlgeschlagen 😀 Im Bücherladen meines Vertrauens bin ich erstmal ein paar Euro losgeworden für drei neue Mangas, ein Zeichenbuch und ein Buch für meinen Sohn. Eins sollte reichen, denn er hatte ja zuvor schon ein lebensgroßes blaues Kanickel bekommen. Warum? Keine Ahnung, ich wollte ihm ne Freude machen 😀 Hat ja auch geklappt…^^

Nächste Station der Elektronikmarkt. „Nur das Nötigste“…jaja…hinzu kamen noch ein neues Paar Kopfhörer und ein Gamepad. Und die Maus…es hätte auch irgendeine Maus getan, aber hier spielte der optische Aspekt wieder eine große Rolle. Ich will es haben, weil es toll aussieht, behaupte aber, ich bräuchte die, weil sie so ergonomisch ist. Nennt man im Einzelhandel übrigens Rationalität 😀

Ach ja, ich bin nun stolzer Besitzer eines Woks 😀 Ich wollte schon immer einen Wok ^^ Tja, Fazit: Ich wollte widerstehen, wollte möglichst wenig Geld ausgeben. Und dann hat mich die Konsumgeilheit einfach übermannt und mir zugeflüstert: „Hast ja doch keine Chance gegen mich…“

Aber was soll’s…alle sind zufrieden, der Kühlschrank ist proppevoll (ja, auch was Sinnvolles wurde gekauft ^^) und ich kann euch meine neue Maus präsentieren ^^… Tadaaaaaaa!

image

Das perfekte Wochenende!

Standard

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Ich kann es ja selbst noch kaum glauben. Der Kalender sagt „Samstag“ und ich stehe nicht auf der Arbeit, sondern schlürfe genüsslich den vierten Kaffee. Ich habe heute schon sämtliche Pflichttelefonate erledigt, die Wäsche ist bereits gewaschen, der Einkaufszettel geschrieben und ich habe eine Holzeisenbahn aufgebaut. Jetzt ist in der Küche kein Platz mehr zum Laufen…aber er wollte ja unbedingt in der Küche spielen. Wie kann man zu so einem süßem Kinderlächeln schon Nein sagen? 😉

Es ist noch viel geplant für heute. Die größte Erwartung setze ich gerade in unseren Postboten…er soll mir heute meinen heiß ersehnten PC bringen 😀 Somit ist der Plan für den Abend ja auch schon festgesetzt. Ganz klar, heute Abend spiele ich DMC…gleich nachdem ich den ganzen Mist verkabelt habe 😀 Und da ich nicht sonderlich begabt bin im Verkabeln von PCs, kann das eine ganze Weile dauern…

Und morgen ist dann ja schon wieder Sonntag. Vielleicht besuche ich mit Junior den Winterzoo…oder wir bauen einen dicken, fetten Schneemann…ich muss auch auf jeden Fall meine Ausbildungsberichte schreiben. Wie ich es so gar nicht toll finde. Aber hey, eine Woche noch…dann gibt’s erstmal drei Wochen nix zu schreiben 😀

Gut, ich mach mir dann mal Kaffee Nummer 5. Muss auf dem Weg dorthin nur aufpassen, nicht von einer Güterlok überfahren zu werden 😀