Warum ich keinen Fernseher besitze…

Standard

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

Das ist eine Frage, die ich fast täglich zu hören bekomme: Warum besitzt du keinen Fernseher?

Das ist so nicht ganz korrekt. Ich habe einen…der wurde allerdings für meinen PC zweckentfremdet. Warum? Weil ich sowieso nie geschaut habe. Und warum das? Jeder kennt das deutsche Fernsehen, größtenteils läuft da einfach nur Scheiße und selbst die Nachrichten waren mir mit der Zeit entweder zu schlecht recherchiert oder zu oberflächlich oder beides. Da kann ich auch die Bild lesen. Mache ich im Übrigen aber auch nicht.

Viele in meinem Alter feiern ja total dieses „Berlin Tag und Nacht“. Ich kenne es nicht, weil ich es nie gesehen habe. Gut, also kann ich nicht mitreden. Kann ich nicht? Nur weil ich meinen Reciever lediglich zu bestimmten Fußballübertragungen raushole, heißt es nicht, dass ich hinterm Mond lebe. Ich lebe in einer digitalen Welt. Und so habe ich genügend Möglichkeiten, mir Infos zu beschaffen. Siehe da, zumindest für diese Serie lohnt es nicht, Strom zu verbrauchen.

Meine Serien werden im deutschen TV sowieso nicht ausgestrahlt, also sehe ich sie mir im Internet an.

Welche Vorteile hat es denn, auf den Fernseher zu verzichten? Oh, jede Menge, das ist die einzig richtige Behauptung meinerseits. Es spart Unmengen an Strom. Zu Zeiten, wo der Fernseher noch Fernseher sein durfte, lief er den ganzen Tag…und das nur nebenher, ohne dass sich jemand darauf konzentrierte. Ohne den Fernseher teile ich meine Zeit ganz anders ein. Ich habe mehr Zeit für wichtige oder schöne Dinge. Mein Sohn sieht übrigens auch kein Fern. Schadet es ihm? Nein! Denn sein heiß geliebtes Kikaninchen gibt es auch auf DVD oder bei YouTube. Da darf er am Tag eine 15-Minuten-Folge schauen. Ansonsten machen wir einfach mehr zusammen. Ich fördere seine Kreativität und seine motorischen Fähigkeiten ohne die Ablenkung durch bewegte Bilder. Wir lesen und basteln viel und gehen gerne raus in den Sandkasten oder die Blumen gießen.

Für mich war die Abschaffung des Gerätes ein Segen. Anfangs kaum vorstellbar, heute, nach fast 1 1/2 Jahren völlig normal. Und ich vermisse nichts. Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Ich will niemanden dazu aufrufen, seinen Flatscreen zu entsorgen 😀 Trotzdem finde ich die verständnislosen Blicke immer sehr amüsant ^-^

Advertisements

»

  1. Du bist nicht alleine. Ich habe auch keinen Fernseher. Also, ich habe schon einen. ^^ Der dient allerdings nur dazu, wenn ich mal an meiner PS3 zokken möchte. 😀
    Und wenn ich mal Fernseh gucke, dann ist das nur Abends. Eine Stunde. Mit Mama.^^
    „Alles was zählt“ und „GZSZ“ ob das nun besser oder schlechter ist wie dieses „Berlin Tag&Nacht“ (habe ich noch nicht geguckt, möchte ich auch nicht) lässt sich streiten. Bei den ganzen anderen Punkten kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Bei den Nachrichten hört man auch nur jeden Tag dasselbe, das RTL Nachmittagsprogramm – oh gott, mir ist wieder schlecht. Da sag ich lieber nichts zu. 😡
    Und das du mit deinem Sohn lieber spielst und bastelst finde ich sehr gut. 🙂
    Das gibt es heute ja auch immer weniger. So kommt es mir jedenfalls vor. ^^
    Lg Kim

  2. Kann ich absolut nachvollziehen! Ich hatte auch Ewigkeiten keinen Fernseher (bzw. keinen Anschluß). Mittlerweile habe ich einen, zum DVD schauen oder wenn eine meiner TV süchtigen Freundinnen kommt – damit sie nicht mehr so nerven 😉

  3. Fernsehen ist doch nur was für Bettlegrige und Gefängnisinsassen. Welcher normale und gesunde Mensch starrt den wie ein Zombie stundenlang auf ein Möbelstück?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s