Das Leben mit Vorurteilen

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Ich denke, dieses Thema kennt jeder. Vorurteile. Und ich glaube, so ziemlich jeder wurde schon einmal damit konfrontiert.

Gestern habe ich mich mit einer Klassenkameradin unterhalten. Sie trägt Kopftuch. Nicht aus Zwang, sondern aus Überzeugung. Nun gut, sie arbeitet also in einer Drogerie. Sie stand da also und räumte Ware ein, als sie von einer Kundin angesprochen wurde. „Sprechen sie deutsch?“ Natürlich spricht sie deutsch. Sonst wäre es ja nunmal unmöglich, im Einzelhandel zu arbeiten. Zumindest hier. „Haben Sie auch Rattengift? Wissen Sie denn, was das ist?“ Auch dies kann sie nur bejahen. Allerdings kann sie es nicht anbieten. „Gute Frau, sie sehen so…unterdrückt…aus“ sagt die Kundin am Schluss.

Ey…mal ehrlich…nur weil jemand ein Kopftuch trägt, lebt er doch nicht in absoluter Unterdrückung. Und ein Kopftuch ist auch kein sicherer Beweis dafür, dass man die Landessprache nicht beherrscht. Sicher gibt es das. Aber viel trauriger finde ich, wenn der Deutsche seine Sprache nicht beherrscht. 😀 Mal ganz davon ab, dass deutsch unglaublich schwer zu erlernen sein soll…dementsprechend habe ich auch Verständnis dafür, wenn es mal etwas holprig klingt.

Aber es sind ja nicht nur die ausländischen Mitbürger, die immer wieder in den Mittelpunkt des Schubladendenkens gedrängt werden. Ich selbst mache die Erfahrung täglich. „Wie? Ein Kind? Sie sind mit 20 Mutter geworden? “ Und dann geht das Gefasel los…junge Mütter schieben ihre Kinder ständig ab, um feiern zu gehen. Sie waren alle zu blöd zum Verhüten. Überhaupt kosten die alle Geld, weil sie ja sowieso alle arbeitslos sind. Und selbst wenn das alles nicht zutrifft, dann haben sie zumindest nie Zeit für ihre Kinder und ist schon deshalb nicht fähig, ein Kind groß zu ziehen.

Und ja…Natürlich gibt es diese Fälle. Aber die gibt es auch immer in weniger angegriffenen Personenkreisen. Ich glaube einfach auch, dass unsere Medien gerne mitwirken, um solche Vorurteile aufrecht zu erhalten. Schläger war Türke – alle Türken sind brutal. Mann seit 12 Jahren arbeitslos – alle Arbeitslosen sind faul. Pfleger vergewaltigt Mädchen – alle männlichen Pfleger vergreifen sich an kleinen Kindern. 17-jährige Mutter tötet Kind – alle jungen Mütter sind unfähig und überfordert. Polnischer Einwanderer überfällt Tankstelle – alle Polen sind Diebe.

Mich widert es an. Wirklich. Es gibt doch verdammt nochmal zwei Seiten der Medaille. Aber berichtet und gesprochen wird nur über Negatives. Warum berichtet man nicht mal über libanesische Johanniter, über Frauen mit Kopftuch, die mit Liebe und Hingabe eine Gymnasialklasse unterrichten, über Männer, denen als Tagesvater Vertrauen entgegen gebracht wird, über multikulturelle Familien, in der alles ohne Gewalt und Aussicht auf die Aufenthaltserlaubnis abläuft oder über Flüchtlinge, die hier ein glückliches Leben anfangen. Ich denke, wenn man nicht immer nur über die schlimmen Geschichten sprechen würde, könnte die Welt ein Stückchen besser sein. Oder zumindest erstmal unsere ekelhafte Gesellschaft. Ich bin kein Musterbeispiel eines netten Menschen, aber ich versuche zumindest hin und wieder, meinem gegenüber Verständnis entgegen zu bringen und ich höre mir seine Geschichte zumindest an. Dann kann ich mir immer noch ein Bild machen.

Mich würde halt noch interessieren, mit welchem Vorurteilen ihr leben müsst. Womit habt ihr eure Erfahrungen gemacht?

Advertisements

»

  1. Um diese Frage zu beantworten bräuchte ich Gott weiß wie viele Seiten. 😀 Was ich aber bestätigen kann, ich kenne so einige Kopftuchträgerinnen die hoch gebildet sind und viel besser Deutsch sprechen und vor allem schreiben als so einige Deutsche. 🙂

      • Naja das ist wie bei Schülern. Sind sie artig und schreiben durchschnittliche Noten und sind so relativ unauffälig werden sie kaum beachtet. Sie sind ja nicht für die Öffentlichkeit interessant, weil dieses Leben 98% der Weltbevölkerung lebt😕 Im Allgemeinen geht es wenn man über ein Land redet auch nur um die Regierung und meistens nicht um die Bewohner an sich….:/ Das vergessen leider die meisten

      • Damit magst du recht haben. Traurig ist es aber auf jeden Fall. Durch sowas wird einfach ein völlig verkehrtes Weltbild vermittelt. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s