Vom anderen Ende der Welt

Standard

Hallo ihr Lieben 😉

Am Donnerstag war ich erstmal beim Zoll. Ein Päckchen aus Hongkong wartete dort auf mich. Ein Päckchen? Na gut, fahren wa mal hin…

Dort angekommen wurden mir erstmal die üblichen Fragen gestellt. Nein, ich habe nichts bestellt. Schon an der Schrift erkenne ich, dass es Post von meiner lieben Freundin ist. Leider muss ich immer so lange warten, bis Antwort kommt. Die Post ist halt leider doch nicht so schnell. Aber gut…

In dem Päckchen war eine total niedliche Spardose von HelloKitty. Sie weiß einfach, was mir gefällt. Hab mich total darüber gefreut. Derzeit überlege ich ja, was ich ihr zum Geburtstag schicke. Der ist nämlich in zwei Monaten und ich möchte ja schon, dass alles pünktlich ankommt.

Irgendwie ist das schon cool. Da hat man eine Freundin am anderen Ende der Welt. Und irgendwie hat es etwas Magisches. Wir können über alles reden, haben die gleichen Interessen und bei vielem auch die gleiche Meinung. Und manchmal merkt man auch, wie unfassbar unterschiedlich die Kulturen sind. Vor kurzem fragte sie mich, ob wir hier in Deutschland eine gute Whitening-Creme haben, die ich ihr empfehlen kann. Denn sie ist mit ihrer nicht zufrieden. Ich muss schmunzeln. Durchaus habe auch ich schonmal nach sowas gesucht. Aber ich glaube, die meisten Inhaltsstoffe davon sind hier nicht erlaubt. Also erkläre ich ihr, dass die Leute hier nicht weiß sein wollen. Hier ist man schön, wenn man braun ist. Sie konnte nicht verstehen, was an „einem Bauern“ schön ist 😀

Es ist auf jeden Fall unheimlich interessant, mit ihr zu schreiben. Und man bekommt immer das Gefühl, dass wir hier das reinste Halligalli-Leben führen. Komisch, oder? Ich hoffe, ich kann sie eines Tages besuchen. Ich möchte einmal Hongkong erleben. Mit ihr zusammen zum Karaoke und Kitsch kaufen. Das ist nämlich ihre Lieblingsbeschäftigung 😀

Was mich durchaus fasziniert ist die Art, wie sie mit der ersten Liebe umgehen. Und was für eine Bedeutung der erste Kuss hat. Wahnsinn! Im letzten Brief schrieb sie: „Well, I kissed him. And then he told me that he has still a girlfriend. I’m so stupid! It was my first kiss! And he is such an asshole!“ Ich konnte ihre Enttäuschung verstehen. Wer könnte das auch nicht. In Anbetracht dessen, dass sie 21 ist, merkt man aber doch, dass dort so einiges anders läuft.

Nach ihrem Studium möchte sie nach Deutschland kommen und ihre Sprachkenntnisse erweitern. Sie fragte, ob sie dann bei mir leben könnte für eine Weile. Sie würde mir auch im Haushalt helfen. Aber natürlich darf sie! „Can we visit ‚Neuschwanstein'“ Ich muss lachen. Es trifft einfach total das Klischee. Wir haben nur Schloss Neuschwanstein und das Oktoberfest 😀 Aber natürlich nehme ich dann gerne den langen Weg dorthin in Kauf. Man bedenke, ich lebe ja schließlich im Norden 😀 Und ich muss ihr versprechen, dass ich ihr zeige, wie man deutsch kocht.

Ja, ich freue mich immer über ihre Briefe. Sie hat eine so süße Art und hat einen schrägen Humor. Und jetzt werde ich die Antwort in den Umschlag packen und gleich morgen zur Post bringen 🙂

Advertisements

»

  1. Ich liebe es Freunde ganz weit weg zu haben. Jedes mal, wenn ich Fernweh habe, schreibe ich dann mit Alex aus Boston oder Monty aus Indien und träume von all den Orten, die ich mit ihnen entdecken kann. Ich hoffe du schaffst es bald nach Hongkong und berichtest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s