Schlagwort-Archive: geschafft

Hochgefühle

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Jetzt muss ich mich ja doch mal wieder melden. Die letzten Tage waren…turbulent.

Letzten Mittwoch war also meine Mündliche Prüfung. Zu meinem Glück waren mir die Gesichter bekannt. Denn da saßen die gleichen Prüfer wie letztes Jahr. Ich hab da also dann mal eben meine Prüfung abgelegt. Nachdem ich eh wusste, dass da drin Leute sitzen, mit denen ich schon mal zu tun hatte, war meine Nervosität ab dem Punkt, an dem ich den Raum betreten hatte, komplett verflogen . So habe ich mich also über Lagerhaltung von Cigarren, Ökologie von E-Zigaretten, zzsatzstofffreie Tabake und Jugendschutz unterhalten. Statt der angesetzten 20 Minuten hatte ich dann 45 Minuten zu erzählen. Aber mich hat auch niemand unterbrochen, also hab ich selbst gar nicht mitbekommen 😀

Jetzt hielt ich also meinen Wisch in der Hand. Bestanden mit einer Gesamtpunktzahl von 96%. Ich denke, das ist ein Ergebnis, auf das ich stolz sein kann. Zumal ich vor 3 Jahren nicht dachte, dass ich mit so einem Ergebnis davon komme. Also ja, ich bin stolz.

Meinen Arbeitsvertrag unterschreibe ich heute. Sehr cool. Eigentlich hätte das schon längst passieren sollen. Aber Kommunikation in der Personalabteilung lief wohl mal nicht so gut 😀 Egal, meinen Job habe ich.

Die Tage habe ich mich mit dem Bezirksleiter unterhalten. Ihm passt das immer noch nicht so ganz, dass ich unbedingt in meiner Filiale bleiben will. Er hat mir sogar angeboten, dass ich in einer geplanten neuen Filiale die Filialleitung machen könnte. Aber nö. Ich bleib hier. Und Chef will ich eh nicht sein. Ich seh ja, wie viel Arbeit das macht, wieviele Überstunden da drauf gehen und wie viel Verantwortung dieser Posten mit sich bringt. Die regelmäßigen Treffen mit dem BigBoss sind dann nur noch ein kleiner Grund mehr, die kleine Angestellte zu bleiben 😀

Aber so ein bisschen geehrt fühle ich mich trotzdem. Ein neuer Azubi rief in meiner Filiale an, um sich bei mir zu bedanken. Laut Bezirksleiter hat er nur wegen mir die Chance bekommen, die er brauchte. Er ist junger Vater. Und ich war die erste, bei der man das Risiko einging, einen Azubi einzustellen, der möglicherweise recht schnell alles hinwirft. Es ist schön zu wissen, dass man die Leistung anerkennt und dass man seine Ansichten ein wenig verändert hat.

Jetzt hab ich also offiziell ausgelernt und jetzt ruft in ein paar Wochen erstmal mein Urlaub. Die Zugtickets sind bereits gebucht. Es geht mal wieder nach Bayern zur Familie. Ich freu mich schon riesig drauf 🙂

Aber jetzt ruft erstmal die Arbeit wieder nach mir. Ich hoffe, es wird ein ruhiger Tag 🙂 Und euch noch nen traumhaften Nachmittag!