Schlagwort-Archive: Prüfung

Hochgefühle

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Jetzt muss ich mich ja doch mal wieder melden. Die letzten Tage waren…turbulent.

Letzten Mittwoch war also meine Mündliche Prüfung. Zu meinem Glück waren mir die Gesichter bekannt. Denn da saßen die gleichen Prüfer wie letztes Jahr. Ich hab da also dann mal eben meine Prüfung abgelegt. Nachdem ich eh wusste, dass da drin Leute sitzen, mit denen ich schon mal zu tun hatte, war meine Nervosität ab dem Punkt, an dem ich den Raum betreten hatte, komplett verflogen . So habe ich mich also über Lagerhaltung von Cigarren, Ökologie von E-Zigaretten, zzsatzstofffreie Tabake und Jugendschutz unterhalten. Statt der angesetzten 20 Minuten hatte ich dann 45 Minuten zu erzählen. Aber mich hat auch niemand unterbrochen, also hab ich selbst gar nicht mitbekommen 😀

Jetzt hielt ich also meinen Wisch in der Hand. Bestanden mit einer Gesamtpunktzahl von 96%. Ich denke, das ist ein Ergebnis, auf das ich stolz sein kann. Zumal ich vor 3 Jahren nicht dachte, dass ich mit so einem Ergebnis davon komme. Also ja, ich bin stolz.

Meinen Arbeitsvertrag unterschreibe ich heute. Sehr cool. Eigentlich hätte das schon längst passieren sollen. Aber Kommunikation in der Personalabteilung lief wohl mal nicht so gut 😀 Egal, meinen Job habe ich.

Die Tage habe ich mich mit dem Bezirksleiter unterhalten. Ihm passt das immer noch nicht so ganz, dass ich unbedingt in meiner Filiale bleiben will. Er hat mir sogar angeboten, dass ich in einer geplanten neuen Filiale die Filialleitung machen könnte. Aber nö. Ich bleib hier. Und Chef will ich eh nicht sein. Ich seh ja, wie viel Arbeit das macht, wieviele Überstunden da drauf gehen und wie viel Verantwortung dieser Posten mit sich bringt. Die regelmäßigen Treffen mit dem BigBoss sind dann nur noch ein kleiner Grund mehr, die kleine Angestellte zu bleiben 😀

Aber so ein bisschen geehrt fühle ich mich trotzdem. Ein neuer Azubi rief in meiner Filiale an, um sich bei mir zu bedanken. Laut Bezirksleiter hat er nur wegen mir die Chance bekommen, die er brauchte. Er ist junger Vater. Und ich war die erste, bei der man das Risiko einging, einen Azubi einzustellen, der möglicherweise recht schnell alles hinwirft. Es ist schön zu wissen, dass man die Leistung anerkennt und dass man seine Ansichten ein wenig verändert hat.

Jetzt hab ich also offiziell ausgelernt und jetzt ruft in ein paar Wochen erstmal mein Urlaub. Die Zugtickets sind bereits gebucht. Es geht mal wieder nach Bayern zur Familie. Ich freu mich schon riesig drauf 🙂

Aber jetzt ruft erstmal die Arbeit wieder nach mir. Ich hoffe, es wird ein ruhiger Tag 🙂 Und euch noch nen traumhaften Nachmittag!

Vom Niemand nach ganz oben!

Standard

Hallo ihr Lieben 🙂

Wenn ich die letzten zwei Jahre so Revue passieren lasse, lässt sich eines sofort sagen: Ich habe es geschafft!

Klar erinnere ich mich noch an meine eher halbherzige Bewerbung um den Ausbildungsplatz. Wie viel Hoffnung darf man denn auch haben ohne Abschluss und mit Kind? Richtig! Keine! Man hat mir trotzdem die Chance gegeben. Danke, Firma, ich liebe dich! 🙂

Heute bin ich ausgelernte Verkäuferin. Klar, geht noch ein Jahr weiter zur Kauffrau. Aber ich habe schon mal was in der Tasche. Eine Ausbildung. Abgeschlossen. Mit Bravour! So gut, dass ich jetzt zusätzlich noch meinen erweiterten Realschulabschluss bekomme. Sauber! Und eine Einladung der IHK. Für was genau, weiß ich gar nicht, sagte der Prüfer aber 😀

Ja, ich bin stolz! Verdammt stolz! Meine Mama musste sogar heulen. Die war die Letzte, die dachte, dass aus mir doch noch was wird. Und siehe da, jetzt bewerbe ich mich sogar noch um ein Stipendium. Weiß noch nicht genau, was es wird, aber ich hab Bock auf Studium. ^^

Es geht bergauf. Viel mehr wünsche ich mir nicht mehr. Ich bin glücklich.

Prüfungsstress

Standard

Guten Morgen ihr Lieben 🙂

In gut 2 1/2 Wochen schreibe ich meine Zwischenprüfung. Gut, sie hat keine Auswirkung auf meine Endnote, aber ich muss sie schreiben und natürlich will ich ein passables Ergebnis erzielen.

Problematik: Ich hab keine Ahnung, wo ich ansetzen soll…es ist einfach so verdammt viel, was ich mir wieder einprägen muss. Ich gehöre ja sonst eher zu den Leuten, die einen Tag vor den Klausuren ernsthaft lernen. Bis jetzt kam ich super damit hin. Bei 6 Fächern aber einfach nicht machbar.

Noch dazu hab ich einfach NULL Zeit. Schule, Arbeit, Haushalt, Kind…bleiben mir am Tag vielleicht 90 Minuten Freizeit. Und da bin ich dann meistens so platt, dass ich mir sowieso nix mehr merken kann.

Gestern hatte ich mir den Ordner (auch liebevoll Totschläger genannt) mit auf die Arbeit genommen. Wollte nachmittags mal drüber schauen, wenn nicht so viel los ist. Naja…die Zeit hätte ich gehabt. Aber die Geräuschkulisse hat’s dann auch zunichte gemacht.

Nächstes Wochenende hab ich frei. Allerdings feiern wir da Juniors Geburtstag bei der Oma nach. Und da kommen wir meistens nicht vor 21 Uhr weg, wenn wir erstmal da sind. Und dann kommen eben noch 50km Strecke dazu. Bleibt dann nur noch der Sonntag.

Ja, ich bin gestresst. Und genervt. Und ich hab keine Lust. Aber ich denke, dass ich ohne Lernen nich durchkomme. Und nach meinem Zeugnis hat meine Firma einfach so eine gewisse Erwartung mir gegenüber.

Karteikarten sind nichts für mich. Ist aber das einzige, was man mir derzeit empfiehlt. Vielleicht hole ich mir einfach mal so Musteraufgaben…in der Hoffnung, dass ich das Lernen auf einzelne Themen begrenzen kann…

Scheiss Streber!

Standard

Hey ihr Lieben 🙂

Ja, zweimal die Woche darf ich mir anhören, dass ich ein Streber bin. Ich bin DENEN einfach zu gut in der Schule. Wo das Problem liegt? Sie sind es nicht, sie hören nicht zu, arbeiten nicht mit, schreiben am laufenden Band schlechte Zensuren. Aber ich…ich bin ja scheisse 😀

Heute gab es zwei Klausuren zurück…nicht übel, kann mit dem Ergebnis leben. Mitschüler fragt mich, ob ich ihm erklären könnte, warum er hier und da keine Punkte hat. Moment…hatte er nicht noch am Montag über mich gelacht? Weil ich eine Zukunft habe und er nicht? Okay, also dem helfe ich nicht. Ich setze meine Prioritäten doch nicht dort, wo ich nur eine Notlösung bin. Ach nee, ich bleibe sitzen und schweige.

Wo liegt denn eigentlich das Problem, dass man wegen allem belächelt wird? Ich meine, jeder will doch mal Geld verdienen, Erfolg haben, zweimal im Jahr Urlaub machen. Ohne ordentliche Ausbildung nicht möglichst…außer man heiratet reich, aber das ist unwahrscheinlich…

Es wird der Neid sein auf die, die zielstrebig sind. Und das Wissen, dass man eines Tages Hausfrau oder Kassierer bei Primark wird. Ach naja…bleib ich bei meiner geliebten Strebertruppe und mache die Ausbildung weiter wie bisher…für mich, nicht für die…

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!

Prüfungsangst

Standard

Guten Morgen

Es ist wieder mal so weit, der Morgen begann mit Baldrian statt Kaffee, mein Deo verliert jeglichen Zweck, ich bin hibbelig wie ein Dauerkiffer.

Heute steht eine Klausur an. Eigentlich kein schwieriges Thema, trotzdem ein Graus für mich. Ich habe unglaubliche Prüfungsangst. Liegt vielleicht daran, dass ich meine Ziele immer unglaublich hoch stecke. Eine 2 ist gerade gut genug 😀

Jetzt klingt das vielleicht so, als wäre dies eine besonders wichtige Klausur. In Wirklichkeit ist es die erste in diesem Fach. Ich habe pausenlos gelernt, aber irgendwie ist der Wurm drin. Was ich gestern noch wusste, ist heute völlig verdreht und ergibt keinen Sinn.

Geht es euch da auch so oder nehmt ihr das eher locker?

Veröffentlich mit WordPress for my fucking Smartphone!